Home
Magazin
Warum Stille heilsam ist

Besser leben - das Magazin

Warum Stille

heilsam ist.

Autor*in

Carmen Scherbichler

Carmen Scherbichler

03.08.2023

Zum Thema Stille und zum Thema Lärm haben wir bereits einige Artikel veröffentlicht, in denen wir von den Auswirkungen auf unsere Gesundheit berichten. Die WHO betrachtet Lärmbelastung sogar als eine der größten Gefahren unserer modernen Gesellschaft. Was wir dagegen tun können? Unseren Ohren und unserer Psyche genügend Ruhephasen gönnen. Stille ist daher gewissermaßen ein Kurzurlaub für unsere Sinne und bietet uns die nötige Erholung. 

Stille bedeutet Stressreduktion

Unsere Ohren sind das Alarmsystem unseres Körpers. Bei unerwarteten Geräuschen oder “Gefahr” werden Stresshormone ausgeschüttet, genannt Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol. Je nachdem wie gewohnt die aktuelle Geräuschkulisse ist, stehen unsere Ohren also unter einer Form von dauerhaftem Stress. Immerhin müssen sie rund um die Uhr alle Geräusche verarbeiten. Werden besonders viele Stresshormone ausgeschüttet, wirkt sich das natürlich auf unsere Gesundheit aus. Stille kann dem entgegenwirken, da sie den Ohren die notwendige Pause gönnt und die Nebeneffekte des Dauerstresses sogar wieder abmildern kann. Dazu gehören beispielsweise Verdauungsstörungen, Rückenschmerzen, Schlafprobleme und Migräne.

Stille macht uns produktiv und konzentriert

Lernfähigkeit ist die wichtigste Eigenschaft der vielen Milliarden Nervenzellen unseres Gehirns. Die Forschung nennt unser Gehirn sogar das komplexeste Organ, das es gibt. Unsere Denkmaschine ist jedoch besser darin, Daten zu verarbeiten, als sie zu speichern. Das bedeutet, dass es nur eine gewisse Menge an Informationen aufnehmen kann. Danach braucht es eine entsprechend lange Zeit zur Regeneration, in der im Idealfall Stille herrscht. Dadurch geben wir unserem Körper die Gelegenheit, die Eindrücke zu verarbeiten und unsere Auffassungsgabe wird wieder erhöht.  

Unser Gehirn im Ruhezustand

Bei nahezu absoluter Stille kann unser Gehirn bestimmte Regionen aktivieren, die als Ruhezustandsnetzwerk bezeichnet werden. Das ist nur möglich, wenn keine Geräusche wahrgenommen werden und dadurch ablenken. Befinden wir uns in einer entsprechend ruhigen Umgebung, wird unsere Konzentration und Leistungsfähigkeit gefördert. Wir können auf mehr Hirnleistung zugreifen. Forscher stellten sogar fest, dass bei dem richtigen Maß an Stille neue Zellen wachsen. Der Hippocampus, das Hirnareal, das für unsere Lernfähigkeit zuständig ist, wird durch Stille also nachhaltig verändert. 

Kreativität, Stille und Selbstreflexion

Unser Gehirn ruht sich aus, wenn wir ihm Momente der Stille gönnen. Das erlaubt uns, Zusammenhänge besser zu erfassen und Ideen, Erinnerungen und Gedanken auf neue, kreative Art zu verknüpfen. Da wir unserem Gehirn Raum geben, ohne es mit neuen Informationen zu versorgen, kann es seine ganzen Kapazitäten darauf verwenden. Dadurch haben wir auch die Gelegenheit, Selbstreflexion zu betreiben. Mit genügend Ruhe fällt es leichter, bestimmte Ereignisse zu verarbeiten und Entscheidungen zu treffen.

Warum wir uns an Stille gewöhnen müssen

So hilfreich und gesund Stille auch ist, oft sind wir sie einfach nicht mehr gewohnt. Wir nutzen Radio, Musik und Fernsehen zur Hintergrundberieselung, um uns abzulenken. Mehr dazu, warum wir Stille nicht ertragen können, gibt es in unserem Artikel zum Thema. Neben reiner Gewohnheit kann die Abneigung gegen Stille viele weitere Gründe haben. Der Wunsch nach Ablenkung ist einer davon. Sich selbst etwas Ruhe zu gönnen, muss jedoch kein Kraftakt sein. Ein paar Minuten können schon Wunder wirken, wenn wir uns etwas darauf einlassen können. Die ideale Mischung aus Geräuschkulisse und Stille liegt übrigens bei zwei Drittel zu einem Drittel. Verbringen wir ein Drittel unserer Zeit in vergleichsweiser ruhiger Umgebung, gönnen wir unseren Ohren bereits die verdiente Auszeit. 

Darf es etwas mehr Ruhe sein?

Die richtige Abwechslung zwischen Musik und Stille ist oft nicht einfach. Daher bieten wir speziell für Sie angepasste Lösungen für Ihre Ohren an.

Jetzt Termin vereinbaren

Das könnte Sie auch interessieren:

Hören

Wie läuft die
Behandlung eines
Hörsturzes ab?

 

Wie genau läuft die Behandlung und Untersuchung bei einem Hörsturz ab? Je nach Auslöser und Stärke der Symptome gibt es unterschiedliche Prognosen und Therapiemöglichkeiten.

Mehr lesen

Hören

Hörsturz –
Was ist das?

 

Was ist ein Hörsturz und was muss man in dieser Situation tun? Erkennbar ist er oft an einer einseitigen und schmerzlosen Hörminderung, die unter anderem auch durch Stress ausgelöst werden kann.

Mehr lesen